Stila Energy® Deutschland Gmbh Co KG

Trends in der Beleuchtung - der Mensch im Mittelpunkt

Mit der Erzeugung effizienten weißen Lichtes durch Halbleiter erobern LEDs bald alle Lichtanwendungen und leisten erheblichen Beitrag zum Klimaschutz.

Gegenüber herkömmlicher Leuchtentechnik kann unter Einsatz intelligenter Steuerungen mit LED-Leuchten bis zu 80% des Stromverbrauchs und somit der Co2-Emissionen eingespart werden.

Damit dies nachhaltig – also auch über die lange Lebensdauer von LEDs – gelingen kann, bedarf es einer guten professionellen Lichtplanung und moderner Steuerungstechnik. Ob in der Arztpraxis, im Büro oder dem Arbeitsplatz in Produktionshallen der Industrie oder Logistik muss optimal auf die jeweilige Sehaufgabe oder Tätigkeit abgestimmt werden.

Durch digital vernetzte Lichtmanagementsysteme lassen sich veränderbare Lichtszenarien , wie auch eine allgemeine Grundbeleuchtung mit punktuell höheren Beleuchtungsstärken in gewünschten Bereichen schaffen.

Die weitaus längere Lebensdauer und Wartungsintervalle verlangen unerwartet neue Disziplinen der Nutzer, denn Lichtaustrittsflächen der Leuchten und die Sensoren müssen turnusgemäß entsprechend des lokalen Verschmutzungsgrades gereinigt werden. Anpassungen an sich verändernde Nutzungsbedingungen werden durch extern programmierbare und überwachbare Komponenten erleichtert. Bis hin zum täglichen Statusreport jeder einzelnen Komponente kann jedem Kundenwunsch entsprochen werden.

Erst mit einem biologisch wirksamen Arbeitslicht, die den circadianen Rhythmus unterstützt, den Schlaf-Wach-Rhythmus stärkt, lässt sich das ganze Potenzial moderner Leuchten ausschöpfen. Laut Arbeitsstättenrichtlinie ist das natürliche Tageslicht dem Kunstlicht jederzeit vorzuziehen und sind Mindestbeleuchtungsstärken für verschiedene Arbeitsbereiche festlegt.

Morgens scheint das natürliche Tageslicht relativ schwach und warm weiß, wird über den Tagesverlauf sehr viel heller und enthält aufgrund der Atmosphäre einen hohen Blauanteil. Das helle, kaltweiße Licht unterdrückt die körpereigene Produktion des Melatonins. So bleiben wir vital, können uns besser konzentrieren und fühlen uns wohl. Zum Abend hin verhält es sich umgekehrt und das Tageslicht als Taktgeber für die innere Uhr des Menschen bewirkt so einen erholsamen Schlaf in der Nacht. Das so genannte Human Centric Lighting steht für eine höhere Lichtqualität verhilft zu mehr Wohlbefinden.

Das KOMPETENZTEAM Licht + Planung  erstellt ein individuelles Konzept und steht zur Klärung von Fragen jederzeit zur Verfügung!

... zurück zu Aktuelles